B Station zum dritten Mal überfallen – diesmal waren es Trittbrettfahrer

0
Zum dritten Mal in wenigen Wochen wurde die B Station in Wittlich überfallen.

WITTLICH. Zu einem erneuten Überfall auf die Tankstelle „B-Station“ in Wittlich kam es in der Nacht des vergangenen Samstag zu Sonntag. Das meldet die Kriminalinspektion Wittlich heute in einer Pressemitteilung.

In der Meldung heißt es, dass gegen Mitternacht zwei maskierte junge Männer den Verkaufsraum der Tankstelle betraten, den Kassierer mit einem langen Messer und einer „täuschend echt aussehenden“ Pistole bedrohten und die Herausgabe des Bargelds forderten. Nachdem sie einen niedrigen dreistelligen Betrag erhalten hatten, flüchteten die Männer zu Fuß zu ihrem in der Nähe abgestellten PKW.


Bei dem Überfall hatten die Räuber offensichtlich einen Kunden übersehen. Dieser informierte die Polizei, wodurch die Beamten sehr schnell die Verfolgung der Flüchtenden aufnehmen konnten. Sie stellten die beiden 18-jährigen Männer aus der Verbandsgemeinde Wittlich-Land und konnten im Fluchtfahrzeug sowohl die Beute als auch die Tatwaffen sicherstellen.
Bei der Vernehmung gaben die Täter an, dass sie durch die Veröffentlichungen der Überfälle am 13. und am 17. März zu der Tat motiviert wurden. Sie wurden dem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ.

rosi@lokalo.de – lokalo.de-Leser berichten

Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.