Bilder, bei denen alles und nichts stimmt

0
Friederike Vahlbruch: Forest House 2013 (Ausschnitt)

Bildquelle: Veranstalter

TRIER. Zu einer Ausstellung von Bildern der besonderen Art lädt die Gesellschaft für Bildende Kunst Trier e.V. in die Galerie Palais Walderdorff am Domfreihof ein. Vom 20. Februar an bis zum 21. März werden Bilder der Malerin Friederike Vahlbruch gezeigt. Die Vernissage der Schau ist an diesem Freitag um 19.30 Uhr.

In Friederike Vahlbruchs Bildern scheint alles und nichts zu stimmen. Ebenen werden einmontiert, verwirrende Perspektiven geschaffen, Menschen, Straßen und Häuser finden sich in einer neuen unmöglichen Realität wieder. Dem künstlerischen Schaffen der Düsseldorfer Meisterschülerin, die in Köln lebt und arbeitet, liegt vor allem die Frage zugrunde, warum man glaubt, etwas Bestimmtes zu sehen und die Bedeutung dessen, was man sieht, zu kennen. Ihre Arbeit verfolgt das Ziel, feste Vorstellungen des Bildbetrachters außer Kraft zu setzen und ihn das Gemalte neu sehen und erleben zu lassen.

Die Öffnungszeiten der Galerie sind Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 11 bis 13 Uhr und von 14 – 17 Uhr. Mittwoch und Samstag hat die Ausstellung nur vormittags geöffnet. Sonntag, Montag und an Feiertagen ist die Galerie geschlossen.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.