Unfall mit Wildschweinen – drei Verletzte

0
Foto: Symbolfoto

Bildquelle: Polizei Schleswig-Holstein

WOLSFELD. Drei Verletzte waren das Resultat eines Unfalls auf der B 257 bei Wolfsfeld am gestrigen Abend. Verursacht wurde der Unfall durch eine Wildschweinrotte, die über die Bundesstraße lief und durch einen zu geringen Sicherheitsabstand.

Gegen 19 Uhr am Donnerstagabend fuhr ein Verkehrsteilnehmer auf der B 257 in Richtung Echternach. In Höhe Wolfsfeld querte so plötzlich eine Rotte Wildschweine die Bundesstraße, dass der BMW-Fahrer trotz Vollbremsung eines der Tiere anfuhr und tötete.

Ein nachfolgender Verkehrsteilnehmer erkannte die Situation zu spät und krachte mit seinem Mazda in das Heck des BMW. Bei diesem Unfall wurden insgesamt drei Personen verletzt und mussten von den Einsatzkräften ins Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Infolge des schweren Unfalls auf der B 51 in Bitburg und der damit verbundenen Vollsperrung herrschte auf der B 257 ein relativ hohes Verkehrsaufkommen. Durch den Wildschweinunfall kam es daher auf der B 257 zu einer kurzfristigen Verkehrsbehinderung.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.