Gegen den Deutschland-Trend: Das sind die beliebtesten Vornamen für Neugeborene in Trier 2023

0
Foto: Waltraud Gubitzsch/dpa/Symbolbild

TRIER. Die Eltern 2023 geborener Mädchen scheinen eine Vorliebe für Namen zu haben, die mit „E“ beginnen und mit „a“ enden, während sich die Eltern neugeborener Jungen im letzten Jahr auffällig häufig für die klangvolle „eo“-Kombination entschieden.

So war der beliebteste weibliche Vorname 2023 in Trier Ella, gefolgt von Emilia (deutschlandweit die Nummer eins) und Emma (die Trierer Nummer eins im letzten Jahr). Bei den Jungennamen führt Theo dieses Mal die Hitliste an, es folgt Leon. Leo teilt sich mit Emil den dritten Platz. Der bundesweit am häufigsten gewählte Jungenname Noah – auch in Trier im Vorjahr auf Platz eins – taucht dieses Mal in Trier erst auf Rang neun auf. Deutschlandweit im Trend schaffen es die Namen Matteo und Elias in Trier nicht unter die Top Ten. Ansonsten decken sich die Präferenzen in Trier weitestgehend mit den Namensvorlieben im Rest des Landes.

So viele schöne Namen – da fällt die Entscheidung schwer. Die Eltern zweier Kinder haben das Problem pragmatisch gelöst und ihrem Nachwuchs gleich fünf Vornamen mitgegeben. Die meisten Eltern brauchten bei der Namenseintragung allerdings weniger Tinte: 66 Prozent der Neugeborenen erhielten nur einen Vornamen.

Insgesamt verzeichnet das Trierer Standesamt für das zurückliegende Jahr 2204 Geburten – vier Prozent weniger als im Jahr davor.

Beliebteste Vornamen bei Mädchen:

Ella (18 Nennungen)
Emilia (16)
Emma (15)
Charlotte (13)
Ida, Leni, Lina, Marie (je 12)
Lea, Lia, Mila, Nora, Sophia (je 11)
Emily (10)
Amelie, Hannah, Johanna, Lara, Lilly, Mia (je 9)
Nele, Sofia (je 8)
Isabella, Laura, Lena, Leonie, Malia, Maria, Mathilda, Thea, Zoe (je 7 Nennungen)

Beliebteste Vornamen bei Jungen
Theo (23 Nennungen)
Leon (20)
Emil, Leo (19)
Paul (18)
Felix !6)
Henri, Milan (je 14)
David, Liam, Luca (je 13)
Ben, Finn, Jakob, Levi (je 12)
Kilian, Moritz, Noah (je 10)
Adam, Henry, Lio (je 9 Nennungen)

Vorheriger ArtikelGemeiner Vandalismus in Luxemburg: 13 kleine Bäume am Straßenrand einfach abgesägt
Nächster ArtikelTrotz möglicher Verkehrsbehinderungen: Abiturprüfungen in RLP auch bei Bahnstreiks

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.