Luxemburg: Polizei nimmt betrunkenen Messer-Randalierer fest – Widerstand gegen Beamte

0
Foto: Ulrich Niehoff/dpa/Symbolbild

ECHTERNACH. Am 7. August 2023 wurden mehrere Personen gegen 12.15 Uhr in der Route de Luxembourg in Echternach gemeldet, die Alkohol konsumieren und mit einem Messer hantieren würden. Eine Polizeistreife konnte die zwei Männer und eine Frau im Rahmen der Fahndung am Bahnhof Echternach antreffen.

Einer der Männer hielt ein Klappmesser in der Hand, das er beim Anblick der Polizeibeamten zu verstecken versuchte. Die Beamten forderten den Mann auf, das Messer zur Seite zu legen. Bei der anschließenden Kontrolle zeigte sich der Mann unkooperativ und wurde gegenüber den Polizisten handgreiflich.

Derselbe musste immobilisiert werden und wurde zum Kommissariat abgeführt. Da er die öffentliche Ordnung störte und in seinem Zustand eine Gefahr für sich und andere darstellte wurde er zur Ausnüchterung im Passagearrest untergebracht. Protokoll wurde erstellt und das Messer wurde vorläufig beschlagnahmt. (Quelle: Police Grand-Ducale)

Vorheriger Artikel++ Sperrung der L143 zwischen Filsch und Pluwig: Busse werden umgeleitet ++
Nächster ArtikelÖffentlich onaniert, ohne sich etwas dabei zu denken: Polizei nimmt Exhibitionisten fest

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.