Luxemburg: Großfahndung nach Messerangriff – Opfer schwer verletzt

0
Foto: dpa/Symbolbild

PETANGE. Wie die Police Grand-Ducale mitteilt, wurde der Polizei am heutigen Dienstag, 29.11., gegen 5.35 Uhr eine Person in der rue d’Athus in Petange gemeldet, die dort Opfer eines Messerangriffs geworden sei.

Der Angreifer flüchtete vom Tatort. Eine umfassende Großfahndung wurde umgehen eingeleitet. Die rue d’Athus ist aufgrund des Polizeieinsatzes für den Verkehr gesperrt. Der Bereich sollte derzeit umfahren werden.

Das Opfer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Vorheriger ArtikelVerdienstmedaille für Leiter der Inneren Abteilung des Wittlicher Justizvollzugskrankenhauses
Nächster ArtikelMehrkosten beim 49-Euro-Ticket: Mobilitätsministerin Eder fordert Klärung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.