Pkw schleudert auf Autobahn in Begrenzungsmauer und überschlägt sich: Zwei Schwerverletzte

0
Foto: dpa/Symbolbild

ST. INGBERT. Heute ereignete sich gegen 15.30 Uhr auf der Autobahn A6, vor der Anschlussstelle St. Ingbert-West in Fahrtrichtung Saarbrücken, ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Fahrzeuginsassen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der 26-jährige Fahrzeugführer gemeinsam mit seinem 26-jährigen Beifahrer mit seinem Hyundai Accent mit tschechischem Kennzeichen die A6 an oben genannter Örtlichkeit.

Aus bislang unbekannten Gründen geriet der Fahrer mit seinem Pkw auf den linksseitigen Grünstreifen der A6 und verlor so die Kontrolle über sein Fahrzeug. Danach schleuderte der Fahrer über die gesamte Fahrbahnbreite in die rechtsseitige Begrenzungsmauer und überschlug sich.

Beide Personen konnten sich aus dem Fahrzeug befreien und wurden durch Einsatzkräfte des Rettungsdienstes versorgt.

Insassen mit schweren Rückenverletzungen

Die beiden Insassen wurden mit schweren Rückenverletzungen in nahegelegene Krankenhäuser verbracht. Der Fahrer des Wagens befand sich nach erstem Kenntnisstand in einem kritischen Zustand.

Das Fahrzeug erlitt wirtschaftlichen Totalschaden. Der Gesamtschaden befindet sich im unteren fünfstelligen Bereich. Der rechte Fahrstreifen der A6 war über die Dauer der Unfallaufnahme für etwa 4 Stunden gesperrt. Teilweise musste die Autobahn in Fahrtrichtung Saarbrücken voll gesperrt werden.

Vorheriger ArtikelLastwagen mit Heuballen gerät in Brand: Bundesstraße halbseitig gesperrt
Nächster ArtikelTrier-Ehrang: Unbekannte legen Feuer in Bahnunterführung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.