Mit ausgestrecktem Arm am Steuer: Polizei stoppt Autofahrerin im “Selfie-Modus”

0
Foto: dpa/Symbolbild

KOBLENZ. Wie die Polizei mitteilt, konnten bei einer am Samstagmittag durchgeführten Verkehrskontrolle im Koblenzer Stadtgebiet wieder einige Verstöße – insbesondere Handy- und Gurtverstöße – registriert werden.

In einem Fall führte eine Autofahrerin ihr Smartphone über eine längere Strecke mit ausgestrecktem rechten Arm im Selfie-Modus. Sie wurde daraufhin einer Kontrolle unterzogen. Dabei gab sie an, die Belehrung durch die Polizeibeamten nicht verstanden zu haben. Zudem wurde der Verstoß nicht zugegeben, obwohl er durch mehrere Beamten klar beobachtet wurde.

Auch die widersprüchlichen Aussagen der weiteren Fahrzeuginsassen schützten nicht vor einem Ordnungswidrigkeitenverfahren. Nun folgt Post von der Bußgeldstelle…

Vorheriger ArtikelVulkaneifel: Mit geklautem Baumarkt-Stein Supermarkt-Türe eingeworfen, um zu klauen
Nächster ArtikelNach Flutkatastrophe: Experte empfiehlt ein Landesamt für Bevölkerungsschutz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.