Dank großzügiger Spende: Feuerwehr Schillingen wird Türöffnungseinheit

0
Foto: Feuerwehr Schillingen

SCHILLINGEN. Seit Ende letzten Jahres ist bei der Feuerwehr Schillingen (VG Saarburg-Kell) die 4. Türöffnungseinheit der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell stationiert. Damit übernehmen die Schillinger Kamerad*innen eine weitere wichtige Aufgabe.

Seit Jahren nehmen die Einsätze in Verbindung mit Türöffnungen stetig zu. Generell machen Technische Hilfeleistungen den Großteil der Einsätze einer Feuerwehr aus. Die Schillinger sind dabei sogar Schwerpunktfeuerwehr für Technische Hilfeleistungen und neuerdings auch Spezialisten für alle Arten von Türöffnungen.

Wird die Feuerwehr zu einer Notfalltüröffnung gerufen ist das häufigste Einsatzszenario eine hilflose Person in einem verschlossenen Raum, die aufgrund einer vermuteten oder bestätigten Notfallsituation medizinische Hilfe benötigt. Gab es in der Verbandsgemeinde schon länger Türöffnungseinheiten, so war bislang der Ausrückebereich der ehemaligen Verbandsgemeinde Kell am See nicht abgedeckt. “Diese Lücke schließen wir mit unserer neuen Türöffnungseinheit in Schillingen“, erklärt der Wehrführer Sebastian Merten.

“Wir hatten gleich doppeltes Glück” erinnert sich Merten, als er recht zeitgleich von zwei Firmen kontaktiert wurde. “Beide Firmen wollten die Arbeit unserer Ortswehr unterstützen”. Eine Spende erhielten die Hochwälder von der “Giel Planungsgesellschaft mbH”, die andere von “Kern-Haus”, ein Massivhaushersteller aus Deutschland und der Region. “Uns als Firma war wichtig, dass wir nicht einfach nur Geld spenden, sondern der Feuerwehr Ausrüstung kaufen, die damit auch der Allgemeinheit zugutekommt und für die direkte Hilfe bei den Menschen vor Ort eingesetzt wird”, erklärt Pascal Michalsky von Kern-Haus aus Riol die Motivation der Spende.

“Wir haben uns sofort mit der Wehrleitung der Verbandsgemeinde ausgetauscht”, berichtet Merten. Nach Rücksprache einigte man sich darauf Ausrüstung für Türöffnungen zu kaufen, um in Schillingen eine Türöffnungseinheit ins Leben zu rufen. Auch die Verbandsgemeinde als Aufgabenträger beteiligte sich an der Beschaffung, sorgte für die Ausbildung der Feuerwehrleute und die benötigten Strukturen der neuen Einheit. Seit Ende letzten Jahres ist die neue Einheit in den aktiven Dienst gestartet.

Information

Türöffnungseinheiten sind so ausgebildet und ausgestattet, dass sie annähernd alle verschlossenen Räume schnell öffnen können, dabei minimalen Schaden anrichten und die Räume anschließend wieder schließfähig herrichten können. Dabei spricht man von einer “gewaltfreien” Türöffnung. Die Einsatzszenarien sind neben der “Hilflosen Person” sehr vielfältig. Im Gegensatz dazu steht die gewaltsame Türöffnung. Bei der gewaltsamen Türöffnung wird mit Brechwerkzeugen eine Tür geöffnet, notfalls komplett zerstört. Dies ist im Feuerwehreinsatz immer dann gängige Praxis, wenn beispielsweise bei Brandeinsätzen Menschenrettungen durchgeführt werden müssen.

Info Feuerwehr Schillingen:

Webseite: www.feuerwehr-schillingen.de
Facebook: facebook.com/ffwschillingen
Instagram: instagram.com/feuerwehr_schillingen
YouTube: youtube.com/c/feuerwehrschillingen

Vorheriger ArtikelSymptomfrei infiziert an den Arbeitsplatz? Arbeitsquarantäne stößt auf geteiltes Echo
Nächster ArtikelMehr als 1700 Flüchtlinge aus der Ukraine an Schulen in Rheinland-Pfalz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.