Wiederholte Verstöße gegen Corona-Regeln: Polizei geht gegen Shisha-Bar vor

0

SAARBRÜCKEN. Ein Club in der Saarbrücker Innenstadt fiel am Wochenende gleich mehrfach durch Verstöße gegen die geltende Allgemeinverfügung auf, wie die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt mitteilt.

Bereits in der Nacht zu Samstag konnte im Zuge einer Kontrolle der als Shisha-Bar geführten Lokalität durch Beamte der Polizeiinspektion Saarbrücken festgestellt werden, dass sich darin annähernd 100 Personen aufhielten, die ohne Mund-Nasen-Bedeckung zur Musik eines DJs tanzten. Bei mehreren Gästen konnten auf Nachfrage keine entsprechenden Impf-/Genesennachweise oder entsprechende Testzertifikate festgestellt werden.

Bei einer weiteren Kontrolle in der Nacht zu Sonntag zeigte sich in der gleichen Lokalität ein ähnliches Bild: Erneut stellten die Beamten ca. 100 Personen fest, die dort ausgiebig tanzten. Erneut trug eine Vielzahl der Gäste keine Mund-Nasen Bedeckung. Verstöße gegen die 2G+ Regel konnten diesmal nicht festgestellt werden.

Die Feierlichkeiten in der festgestellten Form wurden jeweils beendet. Gegen den verantwortlichen Betreiber, sowie gegen eine Vielzahl der Gäste, werden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Vorheriger ArtikelHermeskeil: Dreiste Diebe klauen große Menge an Tabakwaren
Nächster ArtikelImpf-Turbo RLP: Apotheken können noch nicht mitmachen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.