Eingang nicht gefunden: Hauseigentümer verprügelt Paketboten

0
Foto: dpa/Symbolbild

BINGEN. Am gestrigen Freitag, den 10.12., wollte ein Paketzusteller der Firma “Hermes” gegen 12.47 Uhr ein Paket an einer Adresse in Bingen abgeben, wie die Polizeiinspektion Bingen mitteilt.

Er fand aber an der Vorderseite des Anwesens keinen Zugang und keine Klingel. Daher klopfte er an der Rückseite des Hauses an eine Glastür. Er ging bei der Glastür davon aus, dass es sich dabei um den Eingang eines Wintergartens handelte, und betrat das Haus. Plötzlich trat der Eigentümer des Hauses aus der Tür heraus, schrie ihn an und schlug ihm unvermittelt ins Gesicht.

Als der Paketzusteller die Situation erklären wollte, wurde er erneut geschlagen. Er verließ daraufhin das Haus und rief die Polizei. Aber auch den herbeigerufenen Polizeibeamten gelang es nicht, den aufgebrachten Hauseigentümer zu besänftigen, obwohl ihm der Sachverhalt geschildert wurde.

Es wurde in der Folge eine Strafanzeige wegen Körperverletzung gegen den Hauseigentümer und eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch gegen den Paketzusteller gefertigt.

Vorheriger ArtikelZeugenaufruf der Police Grand-Ducale: Wer kennt diesen Mann?
Nächster Artikel++ Aktuell am Samstag: Corona-Zahlen RLP – Inzidenz im Eifelkreis am niedrigsten ++

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.