Moritz Petry als Bürgermeister der VG Südeifel wiedergewählt – Julia Klöckner gratuliert

0
Foto: Moritz Petry / facebook

NEUERBURG. Moritz Petry ist als Bürgermeister der VG Südeifel wiedergewählt worden. Petry (46), der auch CDU-Bezirksvorsitzender ist, erhielt 83,3 Prozent der Stimmen.
CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner MdB gratulierte am Abend dem alten und neuen Bürgermeister. „Das Wahlergebnis ist eine Bestätigung der Arbeit von Moritz Petry, dessen Slogan nicht ohne Grund ‚Echt – Nah – Verlässlich’ heißt. Unter Petry wurden die Schulden der Verbandsgemeinde um acht Millionen Euro reduziert, die VG-Umlage um zwei Prozentpunkte gesenkt, die Feuerwehr modernisiert sowie Tourismus und Energiewende vorangebracht. Zuletzt hatte der Bürgermeister die Auswirkungen der Flutkatastrophe zu managen.“

Julia Klöckner: „Moritz Petry hat in der Verbandsgemeinde noch viel vor: sei es bei der Entwicklung der Dörfer, bei den Schulen und Kitas im Zusammenhang mit dem Digitalpakt oder der Digitalisierung der Verwaltung. Es ist gut, dass die Bürger ihm erneut das Vertrauen ausgesprochen haben.“

Moritz Petry (CDU) wurde 1975 in Mainz geboren. Er arbeitete als Personalberater in Frankfurt und wurde 2010 Bürgermeister der Verbandsgemeinde Irrel, die mit der VG Neuerburg fusionierte. Seit 2014 ist Petry Bürgermeister der neuen VG Südeifel.

Vorheriger ArtikelGrüne Rheinland-Pfalz verschieben wegen Corona Landesparteitag auf 2022
Nächster Artikel++ lokalo.de Blitzerservice am Montag: Hier gibt es heute Kontrollen ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.