Luxemburg: Kontrollen im Bahnhofsviertel – 39 Drogen-Kugeln gefunden

0
Foto: dpa/Symbolbild

LUXEMBURG. Im Rahmen der Bekämpfung der Drogenkriminalität konnte die Police Grand-Ducale am Montagnachmittag und in der Nacht auf Dienstag, anlässlich im hauptstädtischen Bahnhofsviertel durchgeführter Kontrollen, zwei mutmaßliche Drogendealer auf Anordnung der Staatsanwaltschaft festnehmen. Dies teilt die Police Grand-Ducale heute mit.

Nach einer auf frischer Tat beobachteten Drogenübergabe konnten Beamte des Polizeikommissariats Bonnevoie einen mutmaßlichen Drogendealer und dessen Kunden überführen. Bei dem Drogenkonsumenten, der in einer Nebenstraße gestoppt und kontrolliert worden war, wurde die frisch erworbene Ware, eine Gripptüte Marihuana, sichergestellt.

Zwei weitere tatverdächtige Personen, welche über einen gewissen Zeitraum in direktem Kontakt mit dem mutmaßlichen Drogendealer standen, sowie der Tatverdächtige selbst, wurden anschließend zur Weiterführung der Ermittlungen mit zur Dienststelle genommen.

Beim Festgenommenen wurden fünf Kokainkugeln, 12 Gripptüten Marihuana, zwei Mobiltelefone und eine Geldsumme von 210 Euro sichergestellt.

Gegen die zwei tatverdächtigen Männer, welche im Besitz von 32 Gramm Marihuana, Bargeld in Höhe von 810 Euro und vier Mobiltelefonen waren, ist jeweils Strafanzeige erstellt worden. Der festgenommene mutmaßliche Drogendealer hatte gestern einen Termin beim Untersuchungsrichter.

In der Nacht auf Dienstag gelang es der Drogenabteilung der Kriminalpolizei einen weiteren mutmaßlichen Drogendealer an der Kreuzung avenue de la Gare/avenue de la Liberté auf frischer Tat zu stellen. Nach erfolgtem Drogendeal konnte der Käufer beim Verlassen der Örtlichkeit kontrolliert werden. Bei ihm wurde eine kleinere Menge Kokain gefunden.

Während der Ermittlungen wurden noch einige Kontaktaufnahmen zwischen dem Dealer und einigen anwesenden Konsumenten festgestellt.

Bei einem weiteren Kunden, welcher nach der Festnahme des mutmaßlichen Drogendealers versucht hatte die Örtlichkeiten unbemerkt zu verlassen, waren 34 Rauschgiftkugeln sichergestellt worden. Dies, nachdem er im direkten Kontakt mit dem tatverdächtigen Dealer war und eine Übergabe zwischen denselben stattgefunden hatte.

Nach der Vorführung des Festgenommenen gestern Morgen beim Untersuchungsrichter hat dieser Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen. Der Mann kam anschließend in Untersuchungshaft.
Gegen die zwei tatverdächtigen Kunden wurde jeweils Strafanzeige erstellt.

Alle sichergestellten Drogen, das Bargeld und die Mobiltelefone wurden beschlagnahmt.

Vorheriger Artikel++ Aktuell: Bitte um Mithilfe: 61-jährige Luxemburgerin seit dem 6.11. vermisst ++
Nächster Artikel“Besser die Reißleine ziehen” – immer mehr Weihnachtsmärkte werden abgesagt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.