Crash durch Sensationslust: Dreister Gaffer filmt Autobahnpolizisten und verursacht Unfall

0
Foto: dpa

EMMELSHAUSEN. Ein 50-jähriger Pkw-Fahrer, der wohl aus Sensationslust mit seinem Handy aus seinem fahrenden Auto heraus zwei Autobahnpolizisten bei der Beseitigung einer Gefahrenstelle filmte, verursachte dadurch am Dienstag gegen 18.40 Uhr auf der A 61 in einer Autobahnbaustelle bei Rheinböllen einen Verkehrsunfall.

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete dies und machte die Polizeibeamten darauf aufmerksam. Bei der Unfallaufnahme konnte daraufhin beim Verursacher das Beweisvideo sichergestellt werden.

Neben dem Unfallschaden, den der Verursacher zu tragen hat, erwarten ihn nun eine Geldbuße von 200 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot.

Vorheriger ArtikelUpps! Einbrecher vergessen beim Knacken von Geldautomaten Sprengsatz
Nächster Artikel++ Aktuell: Corona Stadt Trier und Landkreis – Weiterer Todesfall in der Stadt Trier ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.