Flutkatastrophe: 133,7 Millionen Euro Soforthilfe ausgezahlt

0
Foto: Monika Skolimowska; dpa

MAINZ. Das Land Rheinland-Pfalz hat nach der Flutkatastrophe rund 133,7 Millionen Euro Soforthilfe ausgezahlt.

Davon seien 85 Millionen an die Kommunen gegangen, 25,2 Millionen an Privatleute und 13,5 Millionen an Unternehmen, sagte Innenministeriumssprecher Timo Haungs am Freitag in Mainz. Das Nachrichtenportal t-online hatte zuvor darüber berichtet.

Private und Unternehmen haben bisher zudem fast 12.900 Anträge auf Wiederaufbauhilfe aus dem Fonds von Bund und Ländern gestellt, wie die Sprecherin des Finanzministeriums, Annika Herbel, sagte.

Davon seien mehr als 5800 Anträge vollständig ausgefüllt und fast 1500 bewilligt worden. Wie viel Geld bereits ausgezahlt wurde, stand zunächst nicht genau fest.

Vorheriger ArtikelMehr Sicherheit nach Kopfverletzung: FCK Spieler soll künftig mit Helm spielen
Nächster ArtikelSpaziergänger übersehen: Forstmaschine überrollt 68-jährigen Fußgänger

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.