Wärmeversorgung im Ahrtal: Gashochdruckleitung in Rekordzeit installiert

0
Foto: dpa/Symbolbild

BAD NEUENAHR-AHRWEILER. Zu Beginn der kalten Jahreszeit will Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) bei einer wichtigen Etappe zur Wärmeversorgung im flutgeschädigten Ahrtal dabei sein. Es geht um die Inbetriebnahme einer neuen Gashochdruckleitung in Bad Neuenahr-Ahrweiler heute (11.00 Uhr). Auch Energiestaatssekretär Erwin Manz (Grüne) und der Vorstandschef der Energieversorgung Mittelrhein AG (evm), Josef Rönz, werden erwartet.

Die Sturzflut im Ahrtal im Juli mit 134 Todesopfern hatte auch das Erdgasnetz in weiten Teilen zerstört. Der evm gelang es der Staatskanzlei zufolge «in einer Rekordzeit von knapp 100 Tagen», die neue Hochdruckleitung zu installieren. Diese ist Voraussetzung, dass bald alle evm-Kunden im unteren Ahrtal wieder mit Erdgas versorgt werden können. In den Weindörfern weiter flussaufwärts setzen die Flutopfer eher auf andere Lösungen, etwa auf dezentrale Flüssiggas- und Stromheizungen, Holzöfen und kleinere Wärmenetze für mehrere Häuser. (dpa)

Vorheriger ArtikelBerufe im digitalen Zeitalter 
Nächster ArtikelRLP & Saarland: Metaller demonstrieren für fairen Strukturwandel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.