++ Aktuell: Corona Stadt Trier und Landkreis – Anteil der Kinder an Neuinfektionen steigt ++

7
Der Trierer "Hauptmarkt" - Foto: pixabay

TRIER. Am heutigen Mittwoch wurden dem Gesundheitsamt Trier-Saarburg 46 weitere Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet – 32 aus dem Landkreis Trier-Saarburg und 14 aus der Stadt Trier.

Insgesamt werden 15 Patientinnen und Patienten aus der Region stationär behandelt. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt bei 316 Personen – 26 mehr als gestern. Diese verteilen sich wie folgt: 236 im Landkreis und 80 in der Stadt Trier.

Auffällig ist der steigende Anteil von Kindern bis 10 Jahre an der Gesamtzahl der Neuinfektionen. Da Neuinfektionen oftmals Folgeinfektionen im familiären Umfeld nach sich ziehen, ist auch ein Anstieg in der Altersklasse der 30 bis 50-jährigen im Vergleich zu der bisherigen Altersverteilung erkennbar.

Kennzahlen und Warnstufen

Nach der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz verändert sich eine Warnstufe, wenn in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Werktagen jeweils zwei der drei Leitindikatoren mindestens den in der Verordnung festgelegten Wertebereich erreichen.

Das Landesuntersuchungsamt (LUA) meldet für Trier und den Kreis Trier-Saarburg heute folgende Leitindikatoren für die Corona-Warnstufen (27.10.2021, 14.10 Uhr):

7-Tage-Inzidenz 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz Anteil Intensivbetten Rheinland-Pfalz (%) Warnstufe
Trier-Saarburg 63,7 3,0 4,09
Stadt Trier 38,8 3,0 4,09

 

Der Landkreis Trier-Saarburg und die Stadt Trier befinden sich somit laut Angaben des Landesuntersuchungsamtes (siehe Tabelle) auch am Mittwoch weiter in der Warnstufe 1.

 


Stadt und Landkreis appellieren vor allem an jüngere Bürgerinnen und Bürger, sich bei Angeboten wie dem Impfbus oder zahlreichen Hausärzten impfen zu lassen.

Das Gesundheitsamt rät nach wie vor, die geltenden Schutzregeln zu beachten, Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, regelmäßig zu lüften, Hände regelmäßig zu waschen und zu desinfizieren sowie Kontakte zu begrenzen.

INFO WARNSTUFEN:

Seit dem 12.09.2021 gilt in Rheinland-Pfalz für die Landkreise und kreisfreien Städte ein neues Warnstufen-System, das drei Kennzahlen – sogenannte Leitindikatoren – jeweils täglich darstellt:

  • Die bekannte Sieben-Tage-Inzidenz (“Seismograf”),
  • die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz (“Schutzwert”), die die aktuell im Krankenhaus behandelten Covid-Patienten pro 100 000 Einwohner wiedergibt, und der
  • Anteil der von Covid-Patienten belegten Intensivbetten im Bundesland in Prozent (“Belastungswert”).

Übersteigen mindestens zwei der drei Indikatoren eine bestimmte Höhe, wird auch die Warnstufe erhöht und die Corona-Regeln verschärfen sich.

 

Vorheriger ArtikelIn die Flucht geschlagen: Mitarbeiterin prügelt mit Handtasche auf bewaffneten Tankstellenräuber ein
Nächster ArtikelAuch drei Deutschlandbeste: IHK Trier ehrt die 170 besten Azubis der Region

7 KOMMENTARE

  1. Natürlich steigt der Anteil der Kinder bis 10 Jahre, schließlich muss man ja die Propaganda voran treiben, um jetzt auch die Jüngsten in die Nadel zu treiben.
    Wieso infizieren sich laut RKI eigentlich die Geimpften >60 Jahre stärker als die gleichaltrigen Ungeimpften ?
    Zumal das auch kein deutsches Phänomen ist, sondern es auch in Österreich identisch ist.

    Jetzt auch noch einen gesundheitlichen Anschlag auf die Kinder verüben. Das autoritäre Corona-Regime schreckt vor nichts zurück, aber das dumme Volk hat durch seine Wahl kürzlich ja den Befehl gegeben, die Kinder zu schädigen.
    Schämt euch Altparteien-Wähler !

      • Bist Du eigentlich im Unterschichtenmilieu aufgewachsen oder wieso beendest Du jeden deiner ziemlich inhaltsleeren Sätze mit …ne????
        Versuch mal konstruktiv zu formulieren, warum gefallen Dir die Argumente des Vorschreibers nicht, was ist falsch dran? Nur Mut, auch Du kannst es schaffen:)!

    • Die Corona Impfung ist der 1. Weg um uns auf ein Leben in einer neuen Welt vorzubereiten. Der Weltweite Halbleiter Fehlbestand ist aufgrund des Rettungsschiffes Nostromo zurück zu führen, diese wird hinter dem Mond gerade zusammen geschraubt – der 1. Saarländer fliegt jetzt auch ins All und bestückt diese schon mit Leona und Maggi. Ich selbst häkle mir jetzt gerade einen Strahlenschutz und Raumanzug aus Alu um mich vor dem Corona Regime abzuschirmen. 🙂
      Schöne grüße Insane Edd

  2. Wie schon öfter hier erwähnt wurde, ist es logisch, dass der Infektionsanteil der Kinder wächst. Welche Bevölkerungsgruppe wird denn am häufigsten getestet???

  3. Die Geimpften verteilen das Virus schön gleichverteilt im ganzen Land. Man sollte die 2G-Regel ändern in getestet und genesen.

  4. Die sachlichen, mit Fakten unterlegten Kommentare hier in diesem Forum sind immer wieder eine Wohltat, zum Schmunzeln 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.