Garagenbrand mit einem Toten und zwei Schwerverletzten: Verpuffung wohl Ursache

0
Foto: Feuerwehr Völklingen

VÖLKLINGEN-LUDWEILER. Bei dem Garagenbrand in Völklingen mit einem Toten und zwei Schwerverletzten soll eine Verpuffung zu dem Brand geführt haben.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, sei aber noch unklar, wie es zu der Verpuffung am Samstagmittag gekommen sein könnte. Bei dem Feuer war ein 73 Jahre alter Mann gestorben.

Sohn und Enkel – 51 und 16 Jahre alt – wurden schwer verletzt. Den Angaben zufolge hatte der 51-Jährige noch versucht, seinem Vater und seinem Sohn zur Hilfe zu eilen.

Vater und Sohn seien mittlerweile außer Lebensgefahr und in Kliniken untergebracht. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache und der Schadenshöhe dauern weiter an.

Vorheriger ArtikelDehoga für Modellregion: Ahrtal muss touristische Topregion werden
Nächster ArtikelLkw verliert Klohäuschen auf der Autobahn: Fünf Pkw krachen in Stilles Örtchen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.