Astronaut Maurer wechselt im All nur einmal pro Monat die Hose

0
Matthias Maurer, deutscher Astronaut. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

HOUSTON. Astronaut Matthias Maurer (51) muss seine Kleidungsstücke im All länger tragen. «Für meine sechsmonatige Mission habe ich sechs Hosen dabei, also eine pro Monat», sagte Maurer der Deutschen Presse-Agentur.

Seine Unterwäsche wechsele er alle drei Tage. Und ein T-Shirt ziehe er eine Woche lang an – plus dann in der Folgewoche noch zum Sport. Man müsse schon aufpassen, dass man sich nicht schmutzig mache. «Denn an Bord der ISS haben wir keine Möglichkeit, unsere Wäsche zu waschen.»

Der gebürtige Saarländer Maurer fliegt am 30. Oktober von den USA aus zur Internationalen Raumstation ISS. Die Kleidung, die er trage, sei keine private, sondern Standardkleidung für Astronauten, sagte er. Und: «Was wir nicht mehr brauchen, wird in eine Kapsel gepackt, die dann verglüht. Wenn man also eine Sternschnuppe sieht, könnte das durchaus auch die schmutzige Kleidung von der Station sein.»

Vorheriger ArtikelAhrtal: Mehr als 300 Eigentumsdelikte nach Flutkatastrophe angezeigt
Nächster ArtikelJugendliche werfen Fahrrad von Brücke auf fahrendes Schiff

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.