FSV Trier-Tarforst und Sportbund Rheinland ehren verdiente Mitglieder

0
von links nach rechts: Vorsitzender Werner Gorges, Karl-Heinz Jücker, Kurt Jakoby, Eduard Willems, Rainer Laux, Bernd Willems, Simone Dietzen.

TARFORST. Werner Gorges, 1. Vorsitzender des FSV Tarforst, und Sportkreisvorsitzender der Stadt Trier Michael Maxheim mit Stellvertreter Marco Marzi konnten im Rahmen der Mitgliederversammlung viele verdiente langjährige Mitglieder ehren.

25 Jahre: Gertrud Fusenig

30 Jahre: Simone Dietzen; Erwin Jünker; Emil Mille; Inge Bacci; Markus Gorges; Philipp Jücker; Rudolf Jürgens

40 Jahre: Manfred Brittner; Karl-Heinz Jücker; Ingrid Thielen; Wolfgang Block; Marlies und Horst Eberhard; Kurt Jakoby; Rainer Laux; Peter Leyendecker; Andreas Theis jun.; Rudolf Weber

50 Jahre: Hans Bambach; Karl Hockertz; Berthold Klöckner; Jürgen Maas; Erich Zonker

Ehrungen des Sportbundes Rheinland:

Von links nach rechts:
Werner Gorges, Michael Maxheim, Manfred Kühne, Gitta Deuster, Bernd Willems, Eduard Willems, Marco Marzi.

Gitta Deuster Ehrennadel in Bronze
Bernd Willems Ehrennadel in Bronze
Manfred Kühne Ehrennadel in Bronze
Eduard Willems Ehrennadel in Silber

Alle Geehrten engagieren sich teilweise nach wie vor für den FSV Trier-Tarforst in jeweils unterschiedlicher Art und Weise. Ohne die ehrenamtlich tätigen Mitglieder sowie Förder- mitglieder könne ein Verein, so Gorges, nicht bestehen. Es ist bzw. wird allerdings immer schwieriger Personen zu finden, die ein Ehrenamt übernehmen wollen.

Besonders hervorgehoben wurden das Engagement von Gitta Deuster, die seit mehr als 20 Jahren die Abteilung Kindersport leitet, sowie das von Bernd Willems, seit 2001 zweiter Vorsitzender des FSV Tarforst.

Vorheriger ArtikelTrier: „Runder Tisch Holz“ spricht sich für regionale Wertschöpfung aus
Nächster ArtikelEigentümer unbekannt: Polizisten fangen freilaufende Zwergziegen ein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.