++ UPDATE: Treppeneinsturz in Wittlicher Wohnanlage – Arbeiter nicht in Lebensgefahr ++

0
Foto: Andreas Gebert/dpa/Symbolbild

WITTLICH. Am heutigen Montag, 20. September, kam es gegen 10.45 Uhr in der Wittlicher Feldstraße zu einem Arbeitsunfall.

Bei Sanierungsarbeiten in einem vom Hochwasser betroffenen Gebäude kam es, aus bisher ungeklärter Ursache, zum Einsturz einer Betontreppe, wodurch zwei Arbeiter verletzt wurden. Da einer dieser Arbeiter eingeklemmt wurde, musste er durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wittlich befreit werden. Beide Arbeiter wurden aufgrund ihrer schweren, allerdings nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Aufgrund der Rettungsarbeiten musste die Feldstraße für ca. 2 Stunden gesperrt werden, was zu leichten Verkehrsbehinderungen führte. Die weiteren Ermittlungen erfolgen durch die SGD Nord und die BG Bau.

Im Einsatz waren 23 Kräfte der freiwilligen Feuerwehr Wittlich, 2 RTW, 1 NAW und eine Streife der Polizeiinspektion Wittlich.

Vorheriger ArtikelMit “Fridays for Future” – Kirchen und Bistum Trier rufen zu Klima-Streik auf
Nächster ArtikelTalfahrt dauert an: Auch im Juli Minus bei Umsätzen im Gastgewerbe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.