Eifel-Dorf Echtershausen nach Flut nur über Waldweg erreichbar

0
Foto: dpa/Symbolbild

BITBURG. Nach dem verheerenden Hochwasser ist die Ortschaft Echtershausen im Eifelkreis Bitburg-Prüm nach wie vor nur über einen Waldweg erreichbar. Die einzige Straße in den Ort mit rund 100 Einwohnern sei durch die Wassermassen in der vergangene Woche zerstört worden, sagte der Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Willi Schlöder am Dienstag. Eine Baufirma sei dabei, die Straße neu zu bauen. Sie solle laut Plan Ende der Woche fertig werden. Die Versorgung der Menschen sei sichergestellt, sagte Schlöder.

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm seien viele Orte von den Überschwemmungen betroffen. Mit am schlimmsten getroffen habe es die Gemeinde Irrel und die Stadt Prüm, sagte der Inspekteur. Noch gebe es keine Entspannung der Lage im Kreis. «Die Orte sind nach wie vor betroffen, es laufen überall Aufräumarbeiten.» In jedem Ort gebe es einen Platz, an dem Müll und Treibgut zusammengetragen und dann abgefahren werde. Das Ausmaß der Schäden sei noch nicht abschätzbar. (dpa)

Vorheriger ArtikelRheinland-pfälzische EU-Abgeordnete Paulus kritisiert Warn-Apps
Nächster ArtikelBerlin schickt weitere Helfer nach Rheinland-Pfalz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.