Einzelhandel in Rheinland-Pfalz verbucht Plus bei Beschäftigung und Umsatz

0
Foto: dpa

MAINZ. Trotz des Lockdowns in der Corona-Pandemie haben die Umsätze im rheinland-pfälzischen Einzelhandel im März 2021 deutlich zugelegt.

Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Donnerstag mitteilte, lagen die Umsätze nach vorläufigen Berechnungen real – also um Preisveränderungen bereinigt – um 9,7 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Nominal – also ohne Berücksichtigung von Preiseffekten – stiegen die Umsätze um elf Prozent.

Sowohl das Geschäft mit Lebensmitteln als auch mit sonstigen Produkten (Non-Food-Bereich) wiesen den Statistikern zufolge ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahresmonat auf. „Besonders gut liefen die Geschäfte im Handel mit Nicht-Lebensmitteln (real plus 13 Prozent). Der Umsatz mit Lebensmitteln stieg um 6,3 Prozent“, hieß es.

Auch die Zahl der Beschäftigten im Einzelhandel in Rheinland-Pfalz ist gestiegen. Hier stellten die Statistiker im Vergleich zum März 2020 eine Erhöhung um 1,1 Prozent fest.

Vorheriger ArtikelAktuell: Schwerer Verkehrsunfall in der Südeifel – Eine Person tödlich verletzt
Nächster Artikel++ Update: Tödlicher Unfall in der Eifel – Pkw-Fahrer stirbt nach Frontalzusammenstoß mit Transporter ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.