Trier verbucht Landesrekord bei zugezogenen Bürgern

0
Der Trierer "Hauptmarkt" - Foto: pixabay

TRIER. Trier ist beliebt: 2019 sind statistisch pro 1000 Einwohner 9,2 mehr Menschen zu-als weggezogen. Damit hat die Moselstadt beim sogenannten Wanderungssaldo einen Spitzenwert unter den 12 kreisfreien Städten und 24 Landkreisen in Rheinland-Pfalz erreicht, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilte. Auf 13 532 Zugezogene in die älteste Stadt Deutschlands kamen 12 510 Fortgezogene. Die Unistadt Trier hat rund 110 000 Einwohner.

Den niedrigsten Wanderungssaldo erlebte in Rheinland-Pfalz 2019 der Kreis Kaiserslautern mit einem Wert von minus 1,1 pro 1000 Einwohner. Dabei wurden die 5503 zugezogenen Bürger von 5623 weggezogenen Einwohnern überflügelt. Im Landkreis Kaiserslautern wohnen rund 106 000 Menschen.

Insgesamt hat Rheinland-Pfalz fast 4,1 Millionen Einwohner. In den vergangenen Jahren ist die landesweite Bevölkerung gewachsen.

(dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.