Eifel: Biker prallt gegen Leitplanke – Schwerstverletzt in Klinik

0
Foto: dpa-Archiv

GUNDERATH. Ein 56-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Neuwied befuhr am 24.04.2021 gegen 17:05 Uhr in einer Gruppe von mehreren Motorradfahrern die Landstraße 96 von Horperath kommend in Richtung Gunderath (Verbandsgemeinde Kelberg).

Kurz vor der Ortslage von Gunderath beabsichtigte die Motorradgruppe mit ihren Fahrzeugen an geeigneter Stelle anzuhalten, um eine Rast einzulegen.

Der 56-Jährige, erkannte dies zu spät, verbremste sich aufgrund dessen vermutlich und kam mit seinem Fahrzeug zu Fall.

Er prallte mit dem Oberkörper gegen einen Leitpfosten und rutschte etwa 50 Meter über den Asphalt.

Der Fahrzeugführer erlitt schwerste Verletzungen und musste mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Die Unfallstelle wurde für die Dauer der Unfallaufnahme und die Durchführung eines Unfallgutachtens durch einen Sachverständigen voll gesperrt.

Da bisher keine weitergehenden Erkenntnisse vorliegen, darf gebeten werden, von Anfragen an hiesige Dienststelle, Abstand zu nehmen.

Vorheriger ArtikelCorona: Demo und Gegendemo in Trier – Polizei insgesamt mit Verlauf zufrieden
Nächster ArtikelPalzem: Sturz beim Überholen – Motorradfahrer mit Rettungshubschrauber in Klinik

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.