Truck-Grand-Prix auf dem Nürburgring als hybride Veranstaltung

0
Foto: dpa

NÜRBURG. Der Internationale ADAC Truck-Grand-Prix geht in diesem Sommer als hybrides Event über die Bühne: Mit Rennen vor Ort am Nürburgring und digitalen Angeboten für zuhause.

Derzeit werde ein Konzept für Motorsportfans zum Saisonhöhepunkt der europäischen Truck-Racing-Europameisterschaft erarbeitet, teilte der Vorstand Sport beim ADAC Mittelrhein e.V., Axel Friedhoff, am Dienstag mit. Der Truck-Grand-Prix soll vom 16. bis 18. Juli stattfinden.

Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung könne eine begrenzte Anzahl an Zuschauern zugelassen werden. Wegen Corona seien aber das Country-Festival, die Trucker-Camps und offene Fahrerlager sowie die Fachmesse abgesagt, teilten die Organisatoren mit. Daher seien die Tickets für 2021 deutlich günstiger als sonst.

Im vergangenen Sommer war die komplette Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. In 2019 hatten laut Veranstalter rund 124 000 Besucher das Wettrennen der Lastwagen und das Rahmenprogramm auf dem Nürburgring miterlebt.

Vorheriger ArtikelSchadensersatz: Wer zahlt für Schäden durch Schlaglöcher?
Nächster Artikel++ AKTUELL: Schwerer Verkehrsunfall in der Eifel – Motorradfahrer mit Rettungshubschrauber in Krankenhaus ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.