++ Schwerer Verkehrsunfall auf Hunsrückhöhenstraße – schwerverletzte Frau aus Wrack geschnitten ++

2
Foto: steil-tv.de

HOCHSCHEID. Am heutigen Montagmittag, 29. März, kam es gegen 13 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B50 zwischen Hochscheid und Hinzerath.

Foto: steil-tv.de

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor eine Fahrzeugführerin dabei die Kontrolle über ihren Mini-Van , kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Durch den Unfall wurde die schwerverletzte Frau in ihrem Wagen eingeklemmt und musste durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.

Foto: steil-tv.de

Durch den Einsatz, staute sich der Verkehr in Richtung Flughafen Hahn über 1.5 Stunden und musste umgeleitet werden. Im Einsatz waren unter anderem der Rettungshubschrauber Christoph 10, ein Rettungswagen des DRK sowie mehrere Feuerwehren aus dem Verband Bernkastel-Wittlich.

Vorheriger ArtikelRegion: Drastische Einschränkungen – nächster Landkreis zieht “Corona-Notbremse”
Nächster Artikel++ Aktuell: Corona-Zahlen Stadt Trier und Landkreis – Neuinfektionen und Inzidenzwerte am Montag ++

2 KOMMENTARE

  1. Ich wünsche der Frau wirklich eine schnelle Genesung und alles erdenklich Gute. Aber wie kann man den Autofahrern die Gefährlichkeit der Ablenkung durch Smartphones, umdrehen im Auto, suchen von Dingen im Handschuhfach, etc. näher bringen?! Ich weiß es nicht. Ich bin viel unterwegs und bin oftmals einfach nur sprachlos über das, was so manche hinter dem Steuer so machen. Nur gut, dass nicht noch andere Verkehrsteilnehmer in diesen Unfall involviert waren.

  2. Hallo Dirk Marx, ich danke dir für die Genesung die du mir wünschte. Muss dich aber auch leider enttäuschen, ich war weder mit dem handy beschäftigt , weder hatte ich das nie Ablenkung im Auto. Ich weis leider bis heute nicht was in der Sekunde passiert ist.Ich möchte mich aber auch auf diesem Wege erst mal bedanken für all die Leute und Helfer die mich aus dem Auto gezogen haben, die mir mein Leben gerettet habe. Natürlich wenn jemand noch andere Informationen hätte von den Leuten die dabei und mir das Leben gerettet haben ,wäre ich sehr dankbar, damit ich mich persönlich bei den Leuten bedanken kann . Denn es hat keiner damit gerechnet dass ich da lebend wieder herauskomme und meine 6 Kinder in den Arm nehmen kann. Vielen lieben Dank an all die Menschen und ich hoffe das ich die Personen persönlich sehen kann um mich zu bedanken. Buntwäsche noch nicht so fit aber ich lebe noch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.