Hygienekonzepte für alle Häuser: Schlösser und Burgen in Rheinland-Pfalz öffnen schrittweise

0
Foto: Lokalo (se)

MAINZ. Die Landesmuseen sowie die Burgen und Schlösser der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) Rheinland-Pfalz öffnen schrittweise wieder ab Mitte März. Für den Besuch sei eine vorherige Online-Anmeldung mit festem Termin nötig, teilte die GDKE Rheinland-Pfalz am Freitag mit.

Am 16. März öffnen zunächst die Landesmuseen in Koblenz, Mainz und Trier sowie das Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein Koblenz. Auch die Trierer Römerbauten können wieder besucht werden, eine Ausnahme bilden hier die Viehmarktthermen, die zunächst geschlossen bleiben. Elf Tage später können sich die Besucher dann auf weitere Ausflugsziele freuen. Am 27. März folgen die Schlösser Stolzenfels in Koblenz, Bürresheim in Mayen, die Festungsruine Hardenburg in Bad Dürkheim und die Burgen Trifels in Annweiler und Pfalzgrafenstein in Kaub.

Für alle Häuser seien Hygienekonzepte erarbeitet worden, teilte die GDKE Rheinland-Pfalz weiter mit. Gruppenführungen und Workshops seien zunächst nicht möglich. Ab der kommenden Woche sollen die Online-Tickets freigeschaltet werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.