++ Rückgang erwartet – die aktuelle Hochwasserlage in Rheinland-Pfalz ++

0
Harald Tittel // dpa

MAINZ/TRIER. In den Hochwassergebieten in Rheinland-Pfalz zeichnet sich eine leichte Entspannung ab.

Am Samstagnachmittag sei in Mainz ein Höchststand erreicht worden, teilte das Hochwasserzentrum Rhein am Sonntag mit. Die Wasserstände im gesamten Oberrhein fielen nun. Weiter flussabwärts verharren die Pegelstände auf hohem Niveau. Ab Braubach rechnet die Behörde zunächst mit einem leichten Anstieg, bei und unterhalb von Koblenz würden im Verlauf des Tages Höchststände erwartet. Von Sonntagnachmittag an gehe das Wasser jedoch wieder zurück.

Wie die Polizei Neuwied mitteilte, bleibt die Bundesstraße 42 zwischen Bad Hönningen und Unkel wegen der Beeinträchtigungen weiter gesperrt. Man kontrolliere die Durchfahrtsverbote verstärkt, hieß es in einer Mitteilung. Autofahrer sollten die Gefahr nicht unterschätzen. Trotz Absperrungen habe man etwa an einer Unterführung bei Leubsdorf (Kreis Neuwied) zwei Autos mit Hilfe der Feuerwehr aus dem Wasser bergen müssen.

Für die Nahe rechnet das Hochwasserzentrum Rhein am Sonntagmittag ebenfalls mit Höchstwasserständen. In den Nachmittagsstunde sinken die Pegel wieder. Auch das Wasser in den Hunsrückzuflüssen geht im Verlauf des Sonntages zurück, im Glan sinken die Wasserstände auf lange Sicht ab der Nacht zum Montag.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.