Heimspiel gegen Tabellennachbarn: Gladiators empfangen am Samstag Panthers Schwenningen

0
Foto: dpa-Archiv

TRIER. Am Samstag – auf Wunsch des Gastes schon gegen 18.00 Uhr – haben die Basketballer von den Gladiators Trier ein Heimspiel gegen den direkten Tabellennachbarn: Die wiha Panthers Schwenningen, Tabellen-Neunter, sind zu Gast in Trier.

Ein echter Kampf um wichtige Punkte im Playoff-Rennen erwartet die Gladiators am Samstag gegen die wiha Panthers Schwenningen in der Arena Trier. Beide Teams stehen aktuell bei sieben Siegen und acht Niederlagen, dank des Sieges der Gladiatoren im Hinspiel spricht der direkte Vergleich jedoch für die Trierer. Dadurch ergibt sich der achte Tabellenplatz für die Gladiators, die Schwenninger stehen zurzeit auf dem neunten Tabellenplatz der BARMER 2. Basketball Bundesliga.

Stärkste Akteure im Schwenninger Aufgebot sind die US-Importe Courtney Stockard und Nate Britt. Flügelspieler Stockard scort durchschnittlich 16 Punkte pro Spiel, Point Guard Britt liefert 14,9 Punkte und 5,6 Assists pro Spiel. Auch der Litauer Rytis Pipiras sorgt für offensive Gefahr, durchschnittlich bringt er 11,5 Punkte pro Spiel auf die Anzeigetafel. Dieses Trio übernimmt sehr viel Verantwortung im System von Alen Velcic und wird die Trierer Defense vor einige Herausforderungen stellen.

Auf Seiten der Gladiators muss Headcoach Marco van den Berg gegen Schwenningen weiterhin auf wichtige Leistungsträger verzichten. Neben Jermaine Bucknor, Jonathan Dubas und Brody Clarke wird auch Dan Monteroso mit seiner Verletzung an der linken Hand längerfristig ausfallen. Dafür kehrt Center Austin Wiley in die Gladiators-Rotation zurück.

„Ich freue mich sehr auf das kommende Spiel gegen Schwenningen. Es ist zwar noch etwas früh in der Saison, aber es wird ein heißer Kampf um die Playoff-Plätze. Es sieht gut aus, dass Austin Wiley uns wieder zur Verfügung steht und das wird uns defensiv enorm weiterhelfen. Es ist eine vergleichbare Situation wie vor dem Spiel gegen Leverkusen. Hier treffen zwei Teams aufeinander, die unbedingt die Playoff-Plätze erreichen wollen“, sagt Headcoach Marco van den Berg zum nächsten Heimspiel der Gladiators.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.