++ Aktuell: Impfstoff-Knappheit in Rheinland-Pfalz: Weniger Lieferungen -Termine verschoben ++

0
Foto: lokalo.de

Wegen einer Verringerung der Liefermenge des Corona-Impfstoffs von Biontech und Pfizer werden in Rheinland-Pfalz vereinbarte Termine für Erstimpfungen ab kommender Woche verschoben. «Zweitimpfungen finden weiterhin statt», teilte Impfkoordinator Alexander Wilhelm (SPD) am Dienstag mit. Die jetzt vorliegenden Lieferangaben des Bundes zeigten, dass Rheinland-Pfalz bis Mitte Februar etwa 30 000 Impfdosen weniger bekomme, als bislang nach den Zusagen eingeplant worden sei.

Rheinland-Pfalz werde betroffenen Bürgerinnen und Bürger, die bereits einen Impftermin haben, jeweils einen neuen Termin mitteilen. Diese Informationen würden per Brief und per Mail verschickt, sofern die Mailadresse vorliegt, erklärte Wilhelm.

Hintergrund der geringeren Liefermengen sind Umbauten im belgischen Pfizer-Werk Puurs, die höhere Produktionskapazitäten schaffen sollen. Bund und Länder hatten eine kurzfristige Information darüber kritisiert. (dpa)

Vorheriger ArtikelImpfzentrum Messepark: Von Anmeldeplattform bis zur Impfung – ein Erfahrungsbericht
Nächster ArtikelWetter: Es wird windig und glatt in der Region

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.