Überblick zur aktuellen Lage: Ministerin informiert über Corona-Impfungen

0
Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), Arbeitsministerin in Rheinland-Pfalz. Foto: Andreas Arnold/dpa

Einen Tag vor der Öffnung der rheinland-pfälzischen Impfzentren für bestimmte Bevölkerungsgruppen gibt Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) heute (13 Uhr) einen Überblick zum Stand der Corona-Impfungen. Gemeinsam mit Landesimpfkoordinator und Gesundheitsstaatssekretär Alexander Wilhelm (SPD) will sie zudem über die weiteren Schritte bei den Impfungen informieren.

Seit Montag können Bürgerinnen und Bürger, die mindestens 80 Jahre alt sind, sowie Mitarbeiter von Heimen oder ambulanten Diensten, die häufig mit alten oder pflegebedürftigen Menschen zu tun haben, online oder telefonisch Impftermine vereinbaren. Auch medizinisches Personal, das ein hohes Ansteckungsrisiko hat, und Mitarbeiter von Impfzentren können sich nun impfen lassen. Es werden zwei Dosen im Abstand von mindestens drei Wochen gespritzt. Termine werden telefonisch unter der Rufnummer 0800 5758100 vergeben – und auf der Internetseite www.impftermin.rlp.de.

Das Interesse der Rheinland-Pfälzer an einem Termin in einem der 31 Impfzentren des Landes ist weiterhin groß. Bis Dienstag, 13 Uhr, wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums 53 000 Terminregistrierungen für eine Corona-Schutzimpfung vergeben. Dazu kommen 25 000 offene Anmeldungen, die von den Bürgerinnen und Bürgern, die einen Termin haben wollten, noch bestätigt werden müssen.

Alle registrierten und berechtigten Interessenten sollen innerhalb von wenigen Tagen ihre beiden konkreten Termine sowie einen Aufklärungsbogen, der zum Termin ausgefüllt mitgebracht werden muss, per E-Mail beziehungsweise per Post erhalten.

Die 31 Impfzentren im Land öffnen an diesem Donnerstag. Kurz nach Weihnachten hatten die Behandlungen in Alten- und Pflegeeinrichtungen begonnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.