Heldenhafte Tat: 19-Jähriger rettet verwirrten Mann von Bahngleisen

0
Foto: dpa-Archiv

OTTERBACH/KAISERSLAUTERN. Ein 19 Jahre alter Spaziergänger hat einen 78-Jährigen von Bahngleisen gezogen und ihm damit das Leben gerettet.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der 19-Jährige den Senior am Sonntag mehrfach vor einem herannahenden Zug auf den Gleisen in Otterbach (Landkreis Kaiserslautern) gewarnt.

Der 78-Jährige machte jedoch keine Anstalten, aus dem Gleisbett zu gehen. Der Mann habe verwirrt gewirkt.

Den Angaben zufolge führte der 19-Jährige den Mann von den Gleisen und informierte die Polizei. Wie sich herausstellte, leidet der 78-Jährige an einer Demenz-Erkrankung. Er hatte von seinen Angehörigen unbemerkt sein Zuhause verlassen.

Vorheriger ArtikelHubig: Längerer Fernunterricht in zweiter Januarhälfte an Schulen denkbar
Nächster ArtikelRheinland-Pfalz bildet Kriseneinheit für Pflege- und Altenheime

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.