Im Gebet verbunden: Bischof Ackermann zu der Todesfahrt in der Trierer Innenstadt

0

TRIER. Der Trier Bischof Ackermann hat sich zu den schrecklichen Vorfällen in der Trierer Innenstadt geäußert.

„Am Dienstagnachmittag sind bei einer Amokfahrt in der Trierer Innenstadt Menschen getötet und verletzt worden. Bischof Stephan Ackermann: „Ich bin zutiefst schockiert über die Amokfahrt, die quasi vor unserer Haustür passiert ist. Wir wissen noch wenig über die Umstände oder die Hintergründe, aber der Vorfall erschüttert die Menschen weit über die Stadt Trier hinaus. Schon jetzt ist der Dom zum Gebet geöffnet; unsere Notfallseelsorgerinnen und -seelsorger sind im Einsatz. Heute Abend um 20 Uhr laden wir in ökumenischer Verbundenheit zum Gebet für die Opfer, die Toten und Verletzten, ihre Angehörigen, für die Einsatz- und Rettungskräfte und alle, die von diesem schrecklichen Vorfall betroffen sind, in den Dom ein.“

Menschen, die Gesprächsbedarf haben, können sich an die Telefonseelsorgestellen unter 0800-1110111 wenden. Zum Gebet im Dom kann man ohne Anmeldung kommen, die Kontaktdaten werden vor Ort erfasst.

Der Dom ist geöffnet für Gebet und Gedenken, vor dem Altar steht die Osterkerze; es besteht die Möglichkeit, dort auch Kerzen oder Blumen zum Gedenken aufzustellen oder abzulegen. Für das Dekanat Trier haben die Seelsorgerinnen und Seelsorger beschlossen, dass heute Abend um 20 Uhr die Totenglocken in allen Trierer Kirchen läuten. Die Kirchen sind zum persönlichen Gebet geöffnet. Momentan ist der Dom über die Liebfrauenstraße erreichbar.“

 

Amok-Fahrt in Trier:

Mörderische Amok-Fahrt mit fünf Toten: Opfer von Trier zwischen 9 Wochen und 73 Jahren alt

OB Leibe: „Trierer tötete Trierer“ – Fahrer wollte mit Zickzacklinien gezielt Leid zufügen

Oberstaatsanwalt: Verdächtiger von Trier war betrunken – Ermittlungen wegen Mordes

++ Vier Tote und 15 Verletze bei Todesfahrt mit Auto in Trier ++

++ EXKLUSIV: Amok-Fahrt in Trier: „Geistig gestört“ und „krank“ – bisherige Infos zum Täter ++

Polizei: 51-Jähriger Deutscher am Steuer des Autos in Trier

++ Amok-Fahrt in Trierer Fußgängerzone: 2 Tote – Menschen durch die Luft geschleudert – Fahrer festgenommen ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.