++ Amok-Fahrt in Trierer Fußgängerzone: 2 Tote – Menschen durch die Luft geschleudert – Fahrer festgenommen ++

0

TRIER. Am heutigen Mittag kam es in der Trierer Innenstadt zu schrecklichen Szenen.

Ein Mann ist mit einem SUV durch die Trierer Fußgängerzone gerast und hat in der Nähe der Porta Nigra viele Menschen erfasst.

Wie ein Zeuge gegenüber lokalo.de berichtet, sei ein Fahrzeug mit „mindestens 70 km/h“ durch die Fußgängerzone „gerast“. Er selbst konnte sich nur durch Zufall retten – der flüchtige Fahrer, der nach ersten Informationen in einem grauen SUV unterwegs war, wurde nach Polizeiangaben mittlerweile festgenommen, das Fahrzeug sichergestellt.

Nach Informationen von FOCUS Online gibt es Hinweise darauf, dass mehrere Personen in dem Auto saßen. Die Polizei meldete bisher nur eine Festnahme. Es soll sich um einen Mann aus dem Kreis Trier-Saarburg handeln. Womöglich sind weitere Personen flüchtig.

Wie die Polizei Trier bestätigt, wurden bei der Amokfahrt zwei Menschen getötet und fünfzehn Personen, teils schwer verletzt. Bei einem Getöteten soll es sich nach Angaben des Senders ntv um ein Kind handeln.

Weiterhin bittet die Polizei Trier die Innenstadt von Trier weitläufig zu meiden. Große Teile der Innenstadt sind von der Polizei abgesperrt.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.