++ EXKLUSIV: Amok-Fahrt in Trier: „Geistig gestört“ und „krank“ – bisherige Infos zum Täter ++

11
Foto: lokalo.de

TRIER. Schockzustand in Trier – eine Amokfahrt durch die Trierer Innenstadt mit mindestens zwei Toten und zahlreichen Schwerverletzten hält die Stadt in Atem. Wer war der Täter?

Wie Polizeisprecher Jochem bestätigte, handelte es sich bei dem festgenommenen Amok-Fahrer um einen 51-Jährigen aus dem Landkreis Trier-Saarburg. Nach Lokalo.de Informationen und Meldungen verschiedener Medien, soll es sich um eine Person aus Trier-Zewen handeln, also aus Trier.

Foto: dpa-Archiv

Ein alter Schulfreund des vermeintlichen Täters beschreibt diesen gegenüber lokalo.de als „kranke Person“ zu der er den Kontakt abgebrochen habe, da dieser „gestört“ sei.

Bis vor zwei Monaten soll der mutmaßliche Täter als Elektriker gearbeitet haben, diesen Job aber verloren haben und seitdem „im Auto gelebt“ haben.

11 KOMMENTARE

  1. Wir sind ensetzt über diese Tat eines einzelen,unser Mitgefühl setzen wir den Hinterblieben,der Toten und zugleich den Verletzten Dieser Wahsinnstat. Dank an die Landesregierung Frau Dreyer ,und Herr Oberbürgermeister Leibe für die Anteilmahen der Stadt.
    In Trauer stellen wir heute Kerzen auf.
    Wir leben schon immer in Trier aber das haben wir noch nicht erlebt..
    Gott schütze unsere Stadt!!!!!.

  2. Hallo, ganz so kann es sich nicht zugetragen haben. Das Tatfahrzeug war nicht das Eigentums des Todesfahrers. Falls dies zurtrifft, wirft dies einige weitere Fragen auf.

  3. Er heisst Berndt …. 🤦‍♀️
    Immer diese Nationalisten/ Nationalistinnen, die die Wahrheit nicht akzeptieren wollen 🤦‍♀️.
    Grausam genug, was passiert ist und dann so ein Kommentar! 🤮

  4. Was mich stutzig macht ist: Wer zum Teufel gibt einem Bekannten sein Auto für darin zu schlafen bzw zum Leben? Also ich würde mein Auto niemals verleihen…. sowas muss doch auch geprüft werden. Und dieser Dönerbesitzer hat doch gesehen wieviel Alkohol er getrunken haben muss dann hätte man doch die Polizei anrufen müssen oder sehe ich das falsch???

    Den Angehörigen der Verstorbenen wünsche ich viel Kraft in der schweren Zeit. Und denen die im Krankenhaus liegen bitte werdet wieder schnell gesund.

  5. Was ein rechter Dreck! „Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen.“ Tja, liebe Lokalo-Redaktion, vielleicht solltet Ihr wenigstens hier mal davon Gebrauch machen! Unfassbar, dass Sie es zulassen, dass das getötete Baby und die anderen Opfern von Rechten instrumentalisiert werden!

    • @armselig:Sie sind ja wohl das armseligste was man sich vorstellen kann! Wo wird hier was rechts instrumentalisiert? Wie kann man so eine Scheibe hier schreiben! Wie kann man solch traurige Anllässe zum Lokalo-Bashing nutzen wollen? Sie Gehören wohl auch zu den Wächtern des Journalismus, wie Tom R.,Dominique K. und andere Erfolglose, die seinerzeit mit ihren Medien sang und klanglos gescheitert sind!

  6. 1,4 und dann ist er natürlich vollkommen Unzurechnungsfähig und natürlich war sein Leben so schlimm, er musste einfach mal ein paar vollkommen Unschuldige bestialisch ermorden. Ach und das 9 wöchige Baby, Oih, zufälliger Collateral schaden.
    Das ist das Allerletzte und egal wer da nach „Erklärungen /Entschuldigungen“ sucht, sollte sofort mit in den Knast geschmissen werden.

    Genau diese „Denke“ macht jeden neuen Anschlag dieser Art immer leichter.
    Das da so auf „Deutscher“ rumgehackt wird ohne den Namen zu nennen, lässt mich das Schlimmste befürchten.

  7. @Armselig: Soso, es ist also schon rechtsextrem, wenn man wissen will, wie der Täter heißt? Bei so einer simplen Frage liegt kein Verstoß gegen die Regeln der Redaktion vor. Diese Frage ist keine Instrumentalisierung; sie muss sogar gestellt werden. Denn nur wenn man alle Hintergründe kennt, kann man solche Taten künftig verhindern. Wer für die Zurückhaltung der Informationen ist, steht der Aufklärung im Weg und handelt gang gewiss nicht im Sinne der Opfer.

  8. Ich bin zuiefst traurig…..fühle mich von diesen ganzen Ereignissen überflutet….möchte mein Mitgefühl und meine Liebe nach Trier senden.

  9. @lokalo: muss euch mal ein Kompliment machen! Was ihr gestern journalistisch geleistet habt war absolute Spitze! Ihr habt die Leute früher als alle anderen etablierten Medien ausführlich und ehrlich informiert! Auch ich hatte zuerst gedacht ihr hättet übertrieben als ihr uns den Täter und die Umstände lange vor der offiziellen Pressekonferenz im Fernsehen genannt habt! Aber alle eure Angaben wurden ja dann doch von der Staatsanwaltschaft bestätigt! Ich kann nur sagen chapeau! Und noch was, lasst euch nicht von einigen hirnlosen unsachlichen Kritikern, hier im leserforum,die überall rechtes Gedankengut sehen,von eurer Linie abbringen!

    • Ja das stimmt, deshalb kann ich auch nicht verstehen,dass von ein paar stadtbekannten überwiegend erfolglosen Kreaturen in einigen Foren so gegen die Berichterstattung (angeblich zu rechtslastig) von Lokalo gehetzt wird! Ich kann nur sagen macht weiter so und lasst euch nicht von ein paar politisch Verblendeten von eurer objektiven Linie abbringen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.