Schwerer Motorrad-Unfall bei Leiwen: Beifahrerin wird in Klinik geflogen

0
Foto: Air Rescue Luxembourg

LEIWEN. Nicht angepasste Geschwindigkeit dürfte die Ursache für einen Motorradunfall sein, der sich heute Mittag (31.10.2020, 14.20 Uhr) auf der L148 bei Leiwen-Zummet zugetragen hatte.

Ein 16 Jahre alter Zweiradfahrer mit Beifahrerin verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Motorrad, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Bei dem anschließenden Sturz zog sich die ebenfalls 16-Jährige Beifahrerin keine lebensgefährlichen Verletzungen zu, musste jedoch zur weiteren Abklärung mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der Motorradfahrer wurde leicht verletzt. Der Gesamtunfallschaden liegt bei knapp 5000 Euro. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Im Einsatz waren zwei Rettungswagen des DRK, die freiwillige Feuerwehr Leiwen, ein Rettungshubschrauber des ADAC, ein Hubschrauber der Air Rescue Luxemburg und ein Funkstreifenwagen der Polizeiinspektion Schweich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.