AS Trier-Ehrang: Schwerer Unfall mit vier Verletzten – Rettungshubschrauber und Vollsperrung

0
Foto: Red. Nicole-TV

TRIER. Am Sonntagabend, 14. Juni, kam es gegen 20.52 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 64 (BAB 64) unweit der Anschlussstelle Trier-Ehrang.

Nach Angaben der Polizei, verlor der Fahrer eines BMW’s, mit drei Insassen an Bord, vermutlich aufgrund der Witterungsverhältnisse, die Kontrolle über sein Fahrzeug und schlug in der rechte Leitplanke ein. Aufgrund der schwere des Unfalls und dem Einsatz des Rettungshubschraubers Christoph 10, musste die A64 teilweise komplett gesperrt werden.

Die, laut Polizeiangaben, mittelschwer verletzten Personen, wurden nach Behandlung in den anrückenden Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Nach Abflug des Rettungshubschraubers, wurde die Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben. Im Einsatz sind unter anderem ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, ein Löschfahrzeug der Wache 1, vier Rettungswagen sowie der Rettungshubschrauber Christoph 10.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.