58-Jährige wegen tödlicher Schüsse auf Ex-Freund vor Gericht

0
Nahaufnahme einer Pistole mit Munition daneben - liegend auf einem Holztisch.
Symbolfoto.

Bildquelle: pixabay – Brett Hondow

SAARBRÜCKEN. Wegen des Vorwurfs des Mordes an ihrem früheren Lebensgefährten muss sich eine 58-Jährige von heute an vor dem Landgericht Saarbrücken verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft der Frau vor, dem 46-Jährigen am Abend des 7. Februar 2019 vor seiner krankengymnastischen Praxis in Püttlingen aufgelauert und mit vier Schüssen aus einer Pistole getötet zu haben. Dann habe sie am Tatort gewartet und sich dort von der Polizei festnehmen lassen.

Die Waffe habe die Frau als Mitglied eines Schützenvereins legal besessen. Bis zu ihrer Trennung 2012, so die Staatsanwaltschaft, seien die Angeklagte und das Opfer «geraume Zeit» miteinander liiert gewesen. Zum Prozessauftakt soll nach Auskunft einer Gerichtssprecherin nur die Anklageschrift verlesen werden. Der Verteidiger kündigte an, am zweiten Prozesstag (12. August) eine Erklärung seiner Mandantin abzugeben. Bis zum 14. August sind vier Verhandlungstage vorgesehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.