Spaziergang mit Cannabis-Pflanzen endet mit Anzeige

5
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

VÖLKLINGEN (dpa/lrs). Einen ziemlich leichtsinnigen Ausflug hat ein junger Mann in Völklingen am Sonntagabend unternommen.

Der 23-Jährige sei in der Nacht zu Montag mit zwei großen Cannabis-Pflanzen über eine Brücke spaziert, teilte die Polizei am Montag mit. Ausgerechnet in diesem Moment fuhr ein Streifenwagen an ihm vorbei.

Der Mann versuchte zwar noch, die beiden Pflanzen in einer Hecke zu verstecken, war aber nicht schnell genug. Die Beamten stellten die beiden etwa ein Meter hohen Pflanzen sicher.

Gegen den 23-Jährigen wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.

5 KOMMENTARE

  1. Was sind denn Cannabis-Pflanzen? Das ist schlicht und einfach Hanf.
    Ich schreibe ja auch nicht von Linum sondern von Lein oder Flachs, oder Matricaria chamomilla L., sondern von (Echter) Kamille und nicht von Humulus aus der Familie der Cannabaceae, sondern vom Hanfgewächs Hopfen.

    Hanf ist übrigens ökologisch wertvoll,
    Hanf ist Bodenverbesserer, eignet sich deshalb besonders als Pioniersaat auf kargen Böden, wirkt positiv auf die anschließend angebauten Kulturen, vorteilhaft die hohe Unkrautunterdrückung, die Bodenlockerung durch das große Wurzelsystem und die positive Wirkung auf die Bodengare,

    – ist als Rohstoff wertvoll,
    die Hanffasern sind als Dämm- und Verbundwerkstoff gefragt, auch für die Herstellung von Textilien und von Papier eignen sie sich, aus ihnen lassen sich grobe Fliese oder feinster Zellstoff herstellen,

    – ist als Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmittel wertvoll,
    Hanfsamen enthalten die mehrfach ungesättigten Omega-3- und -6-Fettsäuren im optimalen Verhältnis, darunter die essentiellen Fettsäuren Linolsäure und Alpha-Linolensäure, enthalten ALLE 8 essentiellen Aminosäuren, Vitamine, Minerale und Ballaststoffe,

    – ist als Medizin wertvoll,
    Cannabinoide wirken muskelentspannend, anti-epileptisch, stimmungsaufhellend, brechreizhemmend, appetitsteigernd, leicht verstopfend, blutdruck- und augeninnendrucksenkend, bronchienerweiternd, beruhigend, schmerzhemmend, neuroprotektisch, schlaffördernd, juckreizstillend, entzündungshemmend, antibiotisch, Krebs hemmend, gefäßerweiternd, gerinnungshemmend, fiebersenkend.

    Lediglich das Cannabinoid THC wirkt auch psychoaktiv. Seit Harry J. Anslingers Zeiten machen wir uns deswegen sinnlos Stress und verfolgen Protagonisten.

  2. Ich lasse niemals ein schlechtes Gewissen bei mir aufkommen evtl. im Besitz von Cannabis zu sein,wäre es sogar kiloweisse, solange Straftäter gegen Kinder auf Bewährung verurteilt werden und auch Steuersünder relativ ( trotz kleiner Vergehen hoch bestraft werden ). Hier ist alles Maß verloren auch an Glaubwürdigkeit an Deutsche Gesetzgebung…………Feuer frei…………….. für alle

    • Alkoholismus ist weitaus schlimmer und verbreiteter als Cannabiskonsum , aber da gibt es ja eine Industrie die alkoholische Getränke herstellt : A beer a day keeps the doctor away lol.

      Aber man hat sich auf Hanf eingeschossen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.