Bau einer vollelektrischen Autofähre für die Mosel beginnt

0

Bildquelle: Formstaal

OBERBILLIG / STRALSUND. Der Bau einer für die Mosel bestimmten, neuartigen und vollelektrischen Autofähre wird heute in Stralsund beginnen. Im Fachjargon heißt dieser Schritt Kiellegung.

Auftraggeber ist nach Angaben der bauenden Stralsunder Schwesterunternehmen Formstaal und Ostseestaal die Mosel-Gemeinde Oberbillig (Kreis Trier-Saarburg). Das Schiff wird nach Unternehmensangaben ausschließlich mit Solar- und Batteriestrom betrieben und kann pro Fahrt 45 Passagiere und sechs Fahrzeuge mitnehmen.

Die Stralsunder haben Erfahrungen im Bau von Elektro-Solar-Schiffen. 2013 baute Formstaal vier Solar-Ausflugsschiffe, die inzwischen für die Weiße Flotte auf den Gewässern Berlins unterwegs sind. Zwei weitere Projekte, ein Seminarschiff und ein Fahrgastschiff, sind derzeit im Bau.

Vorheriger ArtikelSchwerverletzt – Fahrradfahrer stürzt nach Crash in die Saar
Nächster ArtikelSWR Kochduell „MarktFrisch“ kommt nach Konz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.