Verletztes Bambi vor dem Tod bewahrt

0

Bildquelle: Police Grand Ducale

LEUDELINGEN / LUXEMBURG. Einem aufmerksamen Autofahrer ist gestern Nacht eine erfolgreiche Tier-Rettung in Luxemburg zu verdanken. Gegen 1 Uhr nachts meldete ein Autofahrer der Polizei, dass auf der Straße von Leudelingen nach Cloche D’Or ein verletztes Tier am Straßenrand liegen würde.

Das kleine Reh hatte sich an seinen Hinterbeinen verletzt und war bei frostigen Temperaturen um die 0 Grad Celsius am Straßenrand bewegungsunfähig liegengeblieben.

Die Polizei zögerte nicht lange und fand das Bambi an der beschriebenen Stelle vor.

In eine warme Decke eingepackt wurde das verletzte Tier mit einem Polizei-Transporter in die Auffangstation für Wildtiere nach Dudelange gebracht.

Die Polizei bedankte sich bei dem Tierfreund für die Rettung in höchster Not.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.