Polizei stoppt überladenen Holztransporter

0

Bildquelle: PAST Schweich

SCHWEICH. Am Montag führten Beamte der Polizeiautobahnstation Schweich Geschwindigkeits- und Schwerlastkontrollen auf der A-64 durch.

Dabei fielen mehrere Fahrzeug-Führer durch zu schnelles Fahren auf, wobei zwei von ihnen sogar ein Fahrverbot droht.

Bei den Schwerlastkontrollen stellten die Beamten neben kleineren Verstößen gegen die Lenk- und Ruhzeiten gegen Mittag einen völlig überladenen Holztransporter fest. Die Beamten kontrollierten einen Langholztransporter aus Luxemburg und stellten fest, dass dieser insgesamt  52 Tonnen wog und somit 12 Tonnen überladen war. Die Weiterfahrt wurde sofort untersagt und den Fahrer und Halter erwartet jeweils ein hohes Bußgeld. Nachdem ein Teil des Holzes vor Ort abgeladen wurde, durfte der Fahrer seine Weiterfahrt fortsetzen.

Außerdem stellten die Beamten im Rahmen der Schwerlastkontrollen mehrere Lastzüge fest, die die Abmessungen der StVZO nicht eingehalten haben und zu lang waren. Diese Art von Verstößen werden bei Gliederzügen in letzter Zeit häufiger von Beamten der Polizeiautobahnstation festgestellt. Alle Fahrer erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.