Berufe für mutige Männer

0

Bildquelle: Agentur für Arbeit

TRIER. Die Berufswahl ist eine wichtige Entscheidung für ein selbstbestimmtes und existenzsicherndes Leben, denn die individuellen Interessen und Kompetenzen, unabhängig vom Geschlecht, sind die beste Basis für Zufriedenheit im Berufsleben.

Alles ist möglich, denn wer vorurteilsfrei nach vorne schaut, weiß: „Mädchen können Physikerin und Jungen können Erzieher!“ Neues auszuprobieren, die eigenen Stärken und Begabungen zu entdecken, das erfordert Mut. Und genau dazu will das Projekt und die Ausstellung: Berufe für mutige Männer – „Typ 2020 – was morgen zählt“ anregen.

Unter der Federführung des Kreises Trier-Saarburg und der Agentur für Arbeit gastiert die Ausstellung in der Region; vom 17. bis zum 19. Mai in der Sparkasse Trier und vom 23. bis zum 25. Mai in der Agentur für Arbeit Trier. Denn aus Sicht der Veranstalter ist klar: „Wir brauchen mehr junge Männer, die sich für pädagogische und pflegerische Berufe entscheiden und somit Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen.“

Die Ausstellung biete die Chance sich interaktiv mit dem Thema auseinanderzusetzen. Neben Vernissage, Führungen und fachlicher Information haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit in thematischen Workshops mitzuarbeiten und sich direkt mit Männern aus der Praxis zu unterhalten. „Somit erhalten die Gäste genaue und bessere Einblicke in Berufsfelder, die sie unter Umständen bis dato kaum in Betracht gezogen haben“, weiß Martina Tiné, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bei der Agentur für Arbeit. Das Projekt richtet sich an Berufsanfänger und alle interessierten Menschen, die nach neuen Herausforderungen suchen.

„Ebenso bietet die Projektwoche Fachkräften in Beratungsfunktionen die Gelegenheit, die eigene Haltung zu reflektieren. Das hilft das Wissen über Geschlechterstereotypen und Gendersensibilität zu erweitern“, so Tiné weiter. Und das wiederum sei Voraussetzung, um Männern neue Perspektiven und das komplette Spektrum der Berufswahl zu eröffnen.

Die unterschiedlichen Veranstaltungen der Projektwoche im Überblick:

 

17. Mai 2016: 17 bis 19 Uhr: Vernissage zur Ausstellung „Typ 2020 – was morgen zählt“ in der Sparkasse Trier
23. Mai 2016: 9 bis 12 Uhr: Berufsinfotag: „Auch Mann kann pflegen und betreuen“, Agentur für Arbeit Trier
23. Mai 2016: 17 bis 19 Uhr: Fachgespräch: „Berufe haben (k)ein Geschlecht“, Agentur für Arbeit Trier

 

 

24. Mai 2016: 9 bis 17 Uhr: Berufserlebnistag unter anderem mit einem Stationenparcours zur Berufs- und Lebensplanung für Jungen, Agentur für Arbeit Trier
25. Mai 2016: 9 bis 17 Uhr: Berufsinfotag: Begegnung mit Männern in sozialen Berufen und Einblicke in den Freiwilligendienst, Agentur für Arbeit Trier

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Trier-Saarburg, Anne Hennen, unter 0651-715253 oder anne.hennen@trier-saarburg.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.