Tragischer Unfall: Angler stirbt in der Mosel

0

Bildquelle: Stadt Trier

TRIER. Bereits vor zwei Wochen kam es in Trier zu einem tragischen Unfall, bei dem ein Angler in die Mosel stürzte und starb.

Am 17. April ging der 29-Jährige zu einer Angeltour an die Mosel bei Feyen. Es ist 4 Uhr nachts und das Gelände ist unwegsam. Nach Polizeiangaben ist der Angler dann wohl ausgerutscht und in die Mosel gestürzt.

Da diese zu diesem Zeitpunkt mehr Wasser als normal führt und es sehr früh ist, bemerkt niemand den Sturz. Zwei Tage später melden Verwandte den Mann als vermisst.

Ein großes Aufgebot von Polizei, Feuerwehr und Wasserschutzpolizei finden den Mann in einer groß angelegten Suchaktion jedoch nicht.

Eine Woche später findet man in Detzem eine Leiche in der dortigen Staustufe. Eine Obduktion brachte nun Gewissheit. Es handelt sich um den 29-Jährigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.