Die LINKE: „Standort Egbert erhalten!“

2
Katrin Werner, die Bundestagsabgeordnete der Linken.

Bildquelle: lokalo

TRIER. In der Diskussion um die Egbert-Schule meldet sich nun auch die LINKE zu Wort und fordert die Erhaltung des Standortes und die Instandsetzung am selbigen. In einer Pressemitteilung heißt es:

„Die Debatte um die Zukunft der Egbert-Grundschule wird nun seit etwa drei Jahren geführt und es muss endlich eine klare Entscheidung getroffen werden. Für die Linksfraktion kommt nur eine Möglichkeit in Frage: Die Instandsetzung der Grundschule am jetzigen Standort.

In diesem Fall wäre die Grundschule schneller wieder nutzbar und würde weiteren möglichen Verzögerungen entgegenwirken, die mit dem Aufbau eines neuen Standorts einhergehen würden. Eine Auflösung des Schulbezirks und damit der Grundschule widerspricht dem Prinzip „Kurze Beine, kurze Wege“ und verlängert unnötig den Schulweg. Darüber hinaus sehen wir die Gefahr, dass sich dadurch das permanente Raumnotproblem verschärfen könnte.

Der Stadtrat hat mehrheitlich mit der Unterstützung unserer Fraktion beschlossen, die Egbert-Grundschule zu erhalten. Seit Jahren haben wir uns gegen jede Schulschließung gewehrt und werden uns auch weiterhin dagegen stemmen. Sowohl die Schüler*innen als auch deren Eltern haben viel zu lange auf eine klare Entscheidung warten müssen. Wir sind Ihnen schuldig nun klar Position zu beziehen: Die Linksfraktion fordert den Standorterhalt und unterstützt diesen unabhängig von den Kosten.“

2 KOMMENTARE

  1. „… und unterstützt diesen unabhängig von den Kosten.“

    So so, Kosten sind euch egal, mir ist eure Partei auch egal.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.