Lebensrettung auf der Mosel – Feuerwehren bergen Frau und Hund

0
Foto: Symbolfoto

Bildquelle: Polizei Schleswig-Holstein

KONZ. Zu Lebensrettern wurden die Rettungskräfte der Feuerwehren Trier und Konz am gestrigen Sonntagnachmittag in Konz. Wie die Polizeiinspektion Saarburg mitteilt, war eine 52-jährige Frau gegen 14.30 Uhr von der Eisenbahnbrücke in der Nähe des Konzer Sportboothafens in die Mosel gesprungen. Sie wurde geborgen und musste wegen Unterkühlung notärztlich versorgt werden.


Der SWR berichtet unter Berufung auf polizeiliche Informationen, die Frau sei ihrem Hund hinterher gesprungen, um diesen zu Retten. Dabei sei sie durch die starke Strömung abgetrieben worden. Die Rettungskräfte hätten sie und den Hund dann einige hundert Meter weiter stromabwärts dann aus dem Wasser geholt.

Auf Nachfrage von lokalo.de wollte der Pressesprecher der Polizei diese Darstellung nicht bestätigen. Aus Saarburg hieß es, die Ursache, warum die Frau ins Wasser gesprungen sei, müsse noch ermittelt werden.

rosi@lokalo.de – lokalo.de-Leser berichten

Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.