Geschwindigkeitskontrollen auf der Pellinger und in Saarburg: Polizei erwischt 27 Temposünder

0
Eine Polizistin hält eine Winkerkelle in der Hand. Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

KONZ/TRIER. Die Polizeiinspektion Saarburg hat laut einer Mitteilung am heutigen Freitag, 15.03.24, die Verkehrsüberwachungsmaßnahmen zur Bekämpfung der Verkehrsunfallursachen durch Kontrollen fortgesetzt.

Schwerpunkt der Kontrollen war eine der Hauptunfallursachen, die unangepasste Geschwindigkeit.

Im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Saarburg und der Polizeiwache Konz ereigneten sich im Jahr 2023 insgesamt 140 Verkehrsunfälle mit der Hauptunfallursache Geschwindigkeit. Bei 32 Unfällen wurden Personen leicht, bei weiteren 9 Unfällen kam es zu schweren Personenschäden.

Bei den durchgeführten Laserkontrollen im Bereich der B 268, Einmündung L 139 (erlaubte 70 km/h) und am Krankenhaus Saarburg (erlaubte 30 km/h) wurden innerhalb weniger Stunden 27 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

In 19 Fällen war die gemessene Geschwindigkeit insoweit erhöht, dass eine Verwarnung vor Ort nicht mehr möglich war. Die entsprechenden Verstöße wurden zur Anzeige gebracht, diese werden durch die Zentrale Bußgeldstelle weiter verfolgt.

Neben den Geschwindigkeitsverstößen kam es zu drei Beanstandungen aufgrund technischer Mängel, einem Verstoß gegen die Gurtpflicht und einer Anzeige aufgrund Handy- Nutzung.

Zudem wurde ein Verkehrsteilnehmer ohne gültige Fahrerlaubnis angetroffen, entsprechende Strafanzeigen gegen ihn und den Fahrzeughalter eingeleitet.

Die Polizeiinspektion Saarburg/ Polizeiwache Konz kündigten weitere Verkehrskontrollen zur Steigerung der Verkehrssicherheit an.

Vorheriger Artikel74-Jährige aus Habgier brutal ermordet : Revisionen von Frau und Sohn von BGH verworfen
Nächster Artikel35-Jährige erleidet Schock: Unbekannte werfen Gullydeckel auf ihr Auto

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.