Luxemburg: Randale in Gaststätten – Gäste beleidigt und mit Gegenständen geschmissen

0
Foto: Police Grand-Ducale/Symbolbild

LUXEMBURG. Am späten Abend des 25.11.2023 wurde ein alkoholisierter Mann in einem Lokal in der Grand-Rue in Wasserbillig gemeldet, der andere Gäste belästige und mit Gegenständen um sich werfen würde. Beim Eintreffen der Polizei hatte der Mann das Lokal bereits verlassen.

Er konnte jedoch wenig später in einem anderen Lokal angetroffen werden, wo er erneut Gäste belästigte. Trotz Aufforderung den Ort zu verlassen, zeigte sich der Mann unkooperativ. Da er eine Gefahr für sich und andere darstellte, wurde entschieden, ihn zwecks Ausnüchterung im Arrest unterzubringen.

Am 26.11.2023, gegen 2.15 Uhr, wurde eine Polizeistreife in Höhe eines Lokals in der Rue de Bouillon in Luxemburg-Hollerich von einem Sicherheitsbeamten um Hilfe gebeten, da eine Frau randalieren würde. Beim Anblick der Beamten schrie die offensichtlich alkoholisierte Frau herum. Außerdem wurde sie gegenüber dem Sicherheitsbeamten des Lokals handgreiflich. Daraufhin wurde beschlossen, sie zwecks Ausnüchterung im Arrest unterzubringen. (Quelle: Police Grand-Ducale)

Vorheriger Artikel++ Region: Winterwetter zum Wochenbeginn – vor allem im Bergland weiterer Schnee ++
Nächster Artikel30-Jährige Fahrerin donnert mit zwei Promille vor den Augen der Polizei in Pkw und flüchtet

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.