Frau in Dillingen umgebracht: Hintergründe der Tat weiter unklar

0
Polizisten mit Schutzkleidung gehen zu ihren Einsatzfahrzeugen. Foto: dpa

DILLINGEN. Die Obduktion der 67-jährigen Frau, die in Dillingen einem Tötungsdelikt zum Opfer gefallen war, ist abgeschlossen. Woran das Opfer starb, gab die Polizei aus «ermittlungstaktischen Gründen» am Donnerstag aber zunächst nicht bekannt.

Die beiden festgenommen Tatverdächtigen – der Sohn und der Enkelsohn der Frau – hatten demnach noch nicht ausgesagt. Auch zum möglichen Motiv der Verdächtigen und weiteren Hintergründen äußerte sich die Polizei nicht.

Am Mittwochmorgen hatten Einsatzkräfte nach einem Notruf die schwer verletzte Frau vor einem Wohnhaus gefunden. Trotz medizinischer Hilfe durch Rettungskräfte starb die 67-Jährige noch am Tatort. Bei dem Einsatz war auch ein Spezialeinsatzkommando vor Ort gewesen, da es den Angaben zufolge Hinweise auf möglicherweise bewaffnete Personen im Haus gegeben hatte. Die Hinweise bestätigten sich aber nicht. Schon am Vormittag gab eine Sprecherin der Polizei Entwarnung, da keine Gefahr für Dritte bestehe.

Vorheriger ArtikelBahnstrecke wird reaktiviert: Baubeginn zwischen Homburg und Zweibrücken ab 2025
Nächster ArtikelBetreuung eines älteren Menschen zu Hause oder in einer Pflegeeinrichtung? Vergleich der beiden Optionen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.